Hunde
Katzen
Kleintiere

Tierheim Ludwigshafen

Wollstr. 135b
Tel.: (0621) 55 30 00
styx@tierheim-ludwigshafen.de

Hunde

Wenn Sie in Ludwigshafen wohnen und einen Hund aus dem Tierheim Ludwigshafen holen, sind Sie zwei Jahre von der Hundesteuer befreit.

       

Letzte Aktualisierung: 20.10.2017

  Aladin - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Anubis - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Braveheart - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Bubi - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Bubusch - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Camillo - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Chicco - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Denzel - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Dunja - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Flicka - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Galina - auf Probe vermittelt

  Ike - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Joshi - für Menschen mit wenig Hundeerfahrung geeignet

  Leo - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Lucky - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Lucy - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Nero - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Pauli - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Sheila - Überdurchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Sivas - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

  Spike - für Menschen mit wenig Hundeerfahrung geeignet

  Tipsy - Durchschnittliche Hundeerfahrung notwendig

Aladin

Kangalrüde, kastriert
geboren ca. 2015

Aladin wurde gefunden und wird bisher nicht vermisst.

Der imposante Rüde hat in seinem bisherigen Leben bestimmt nicht allzu viel erlebt. Daher war es nicht verwunderlich, dass er bei seinen ersten Gassigängen bei uns auf viele Umweltreize sehr unentspannt reagiert hat. Das hat sich mittlerweile aber schon gut gelegt. Nichtsdestotrotz muss man dem Hübschen körperlich gewachsen sein.

Aber Aladin ist noch ein junger Hundemann und hat bei uns schon einiges gelernt. Zusammen mit einem guten Hundetrainer, der sich mit Herdenschutzhunden auskennt, kann man bestimmt noch viel Gutes erzielen und zudem noch gemeinsam Spaß haben.

Bisher zeigt er sich bei uns - je nach Sympathie - mit Hunden verträglich. Mit unserem Ike verträgt er sich zum Beispiel gut und die beiden spielen sogar miteinander.

Perfekt wäre nun ein Heim mit Garten oder Hof (sicher eingezäunt), das er beschützen darf und aber trotzdem auch bei seiner Familie sein darf. Denn wenn er Vertrauen gefasst hat, ist er ein richtiger Knuddelbär.

Vielleicht möchten Sie dem tollen Rüden endlich das zuverlässige Zuhause bieten, das er verdient hat?

nach oben

Anubis

Mischling
geboren 19.04.2010

Anubis wurde abgegeben, da die Familie nach dem Tod seiner Besitzerin nicht mehr mit ihm zurechtkam.

Unserem schönen Wuschel fiel es sehr schwer, sich in das Tierheimleben einzugewöhnen. Von Anfang an war er sehr, sehr gestresst. Schon alleine das Gassigehen war eine Herausforderung für Mensch und Hund. Autos, Jogger, Fahrradfahrer und fremde Menschen waren ein riesiges Problem für ihn. Nur in unserem Auslauf fühlte er sich sicher, blieb entspannt und spielte gerne mit den Pflegern.

Inzwischen sind die Spaziergänge, trotz Umweltreize der Stadt, deutlich ruhiger geworden. Er ist wunderbar abrufbar und sucht zwischendurch Blickkontakt zu seinen vertrauten Gassigehern.

Im Alltagstraining (Spaziergänge in ländlicher Umgebung, Besuch einer fremden Wohnung, Hundebegegnung, entgegenkommende Spaziergänger usw.) bleibt er in kritischen Situationen ruhig – wenn er weiß, dass der führende Mensch ihm Sicherheit gibt und er ihm vertrauen kann.

Für unseren Anubis wünschen wir uns ein Zuhause mit maximal 2 geduldigen Bezugspersonen. Er wird nicht in eine städtische Umgebung vermittelt. Optimal wäre ein Haus mit Hof/Garten, auf dem er sich frei bewegen kann und er besonders anfänglich erstmal nicht Gassi geführt werden muss.

Interessenten für den Hübschen sollten sehr viel Hundeerfahrung mitbringen. Ihnen muss bewusst sein, dass sie viele Dinge immer wieder mit ihm üben müssen, dabei sollten sie nicht auf den Maulkorb, an den er gewöhnt ist, verzichten. Sie sollten Anubis Sicherheit vermitteln können und in der Lage sein, ihm zu zeigen, dass er der Führung seines Menschen vertrauen kann. Ruhe und Gelassenheit sind ebenfalls Grundvoraussetzungen im Umgang mit Anubis.

Seine positive Entwicklung verdankt er seiner Trainerin Christine Rinderknecht (www.sunshine-dog.de), die mit ihm seit einiger Zeit trainiert. Gerne steht sie Ihnen bei Interesse auch beratend zur Seite.

Wenn Sie den Text aufmerksam gelesen haben und Sie nicht nur die Optik anspricht, dann freut sich Anubis Sie kennen zu lernen. Bitte sind Sie sich bewusst, dass die Kennenlernphase einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

nach oben

Braveheart

Yorkshire Terrier
geboren ca. 0000

Der Kleine wurde gefunden und bisher nicht vermisst. Wir schätzen sein Alter auf ca. 6 Jahre.

Seinen Namen haben wir ihm auf Grund seines Hanges zum Größenwahn verliehen. Mutig kläfft er manchen Artgenossen an, egal wie groß. Die Vermutung liegt nah, dass seine Besitzer wohl keine Lust hatten, Hundebegegnungen einfach mal mit ihm zu üben. Im Moment lenkt er bei allzu großem Frust auch ab und an mal in ein Hosenbein um. Aber er ist keines Falls unverträglich. Mit unserem Sammy düst durch den Auslauf und mit Bubi genießt er seine Wochendendausflüge in den Maudacher Bruch, da gibt es auch kein Futterneid. Man muss ihm beim Kennen lernen von Hundekumpeln etwas Zeit geben und ihm mit Ruhe die Sicherheit geben, die ihm fehlt.

Das war aber auch schon der einzige Wermutstropfen. Denn sonst ist der Süße anhänglich und kuschelt auch gerne mal. Geduldig und brav lässt er sich die Fellpflege machen.

Unterschätzen sollte man seinen Bewegungsdrang nicht. Er ist ein sportlicher kleiner Kerl und möchte gerne auf seinen 4 Füßen und keines Falls in einer Tasche die Welt erkunden.

Wer möchte nun unserem tapferen Herzensbub zeigen, dass er sich ab sofort auf seinen Menschen verlassen kann?

nach oben

Bubi

Am. Bulldg., kastriert
geboren ..2011

Unser Bubi hat es immer eilig, wenn es zum Spaziergang geht. Fröhlich stürmt er mit seinem Gassigeher aus dem Tierheim. Da braucht es dann schon ein wenig Standfestigkeit. Aber das beruhigt sich draußen sehr schnell und dann ist er wunderbar leinenführig. Hundebegegnungen sind absolut kein Problem (nagut, es sei denn man trifft einen unkastrierten Rüden) und er freut sich, wenn er im Hunderudel mit Gassi gehen darf.

Allerdings braucht er eine Aufwärmphase, um wirklich Bindung zu „seinem“ Menschen aufzunehmen. Wenn er dann aber sein Herz öffnet, wird auch gerne mal ein Küsschen verteilt und er genießt es sehr geknuddelt zu werden.

Für den tollen Rüden suchen wir ruhige und erfahrene Hundehalter, die ihm die nötige Sicherheit geben können, damit er sich richtig wohl fühlen kann. Er wird nicht zu Kindern vermittelt.

Wo sind nun die Leute, die Sabberfäden nicht stören? Dann kommen Sie Bubi doch mal schnell bei uns im Tierheim besuchen.

nach oben

Bubusch

Retriever Mischlingsrüde
geboren 20.02.2017

Bubusch wurde aus Überforderung abgegeben. Bei uns lernt er nun erstmal Gassi gehen, denn das kannte er noch nicht.

Unser Bubusch ist ein netter, aber grenzenloser Jungspund. Gerne spielt er mit seinem Menschen und ist da auch nicht zimperlich. Den Unterschied zwischen Hundekumpel und Mensch hat er bisher noch nicht kennen gelernt.

Außerdem möchte er eigenwillig bestimmen, wie die Dinge zu laufen haben. Er zögert dabei dann auch nicht ein Knurren einzusetzen.

Auf der anderen Seite ist er dann wieder in manchen Situationen sehr unsicher und muss ermuntert werden.

Durch positive Bestärkung zeigen wir dem "kleinen" Rambo nun, wo seine Grenzen sind und der Mensch für ihn übernimmt. Das funktioniert schon ganz gut, muss aber dringend von seinem neuen "Für-immer-Zuhause" weitergeführt werden. Ein guter Trainer oder der Besuch einer Hundeschule sollte in jedem Fall einkalkuliert werden.

Wir wünschen uns nun Menschen, die mit Geduld und Ausdauer seine Energie in die richtigen Bahnen lenken wollen. Sie sollten bereits Erfahrung in der Erziehung von jungen Hunden mitbringen sowie eine gute Standfestigkeit, denn er wird noch ein wenig wachsen und weiter Kraft entwickeln.

Wir denken, dass der Mischling in ihm einer Herdenschutzhundrasse angehört, daher wäre es sicherlich von Vorteil, wenn Sie bereits Erfahrung mit einem Hund dieser Rassen haben.

Eine Vermittlung zu einem souveränen Hund mit Durchsetzungsvermögen ist durchaus vorstellbar.

Kinder sollten schon im Teenageralter sein.

Sie haben gute Nerven? Sie wissen, dass die Erziehung eines jungen Hundes zeitaufwändig ist? Dann sind Sie vielleicht die richtigen neuen Erziehungsberechtigten für unseren Bubusch.

nach oben

Camillo

Mischlings-Rüde
geboren ..2009

Camillo wurde 2012 von uns an ein junges Paar vermittelt. Leider haben sich die Lebensumstände der Familie verändert und es war nicht mehr ausreichend Zeit, sich angemessen um den hübschen Bub zu kümmern.

Man hatte uns angekündigt, dass Camillo beim Spaziergang sehr gestresst ist. Unsicherheiten gegenüber Hunden und Menschen waren ganz klar zu sehen. Besonders im Tierheimhof kam sein dünnes Nervenkostüm hervor und da war er anfänglich nur schwer zu beruhigen und von den Stressoren abzulenken.

Mittlerweile ist er schon eine Weile bei uns und wir stellen fest, dass Camillo die Spaziergängen nun wirklich genießt. Er hat verstanden, dass unsere Gassigeher routiniert die Umgebung im Blick haben (und sich nicht von Handy und dergleichen ablenken lassen) und ihn vor Situationen, die ihm Unbehagen bereiten könnten, beschützen. Positive Bestärkung bei gewünschtem Verhalten hat auch viel Gutes bewirkt.

Gerne läuft er auch im kleinen Rudel mit, da gibt es keine Zickereien. Aufdringliche fremde Hunde sind nicht sein Ding, aber wer will schon gerne bedrängt werden. Von dem Hund seiner Gassigeherinnen lässt er sich sogar in´s Ohr zwicken, wenn der spielen will.

Jetzt war er auch mal beim shoppen dabei und siehe da, das macht ihm sogar Spaß. Völlig entspannt bewegt er sich an fremden Menschen vorbei und wartet geduldig.

Nichtsdestotrotz muss man beachten, dass fremde Menschen ihn nicht einfach anfassen oder bedrängen sollten, er braucht eine Aufwärmphase. Außerdem wird er sicherlich sein Zuhause und seine Familie gut beschützen, wenn man es nicht schafft, ihm die Verantwortung abzunehmen.

Unser Camillo wünscht sich souveräne und ruhige Menschen, die ihm Sicherheit vermitteln können. Eine ländliche Umgebung würde sehr viel Stress von ihm nehmen. Menschen mit Hundeerfahrung, die ihren Hund "lesen" können und wissen, wie sie schwierige Situationen für Camillo händeln können, werden hier keine besondere Herausforderung finden.

Ihr Herz schlägt bei Silberschnauzen höher? Dann sollten Sie Camillo unbedingt kennen lernen. Er hat sich so toll entwickelt bei uns und gehört sicherlich nicht zum alten Eisen!!

nach oben

Chicco

Pinscher-Bulldog-Mix-Rüde
geboren ..2010

Der arme Chicco ist wieder da. Ziemlich abgemagert wurde er allein gelassen aus einer Wohnung geholt. Seine Besitzer hatten ihn immer mal wieder einem Bekannten überlassen, wie wir erfahren haben. Unfassbar, dass dieser Hund mit "seinen" Menschen so viel Pech hat. Denn ursprünglich kam Chicco 2012 als Fundhund zu uns. Damals konnte noch herausgefunden werden, dass er von seinen ursprünglichen Besitzern ebenfalls an jemand anderen weitergegeben wurde, der sich seiner dann offensichtlich einfach so entledigt hat.

Seine Rassebezeichung haben wir von den ersten Besitzern übernommen.

Chicco ist ein lebhafter und sportlicher Hundemann, der viel Freude an ausgiebigen Spaziergängen hat. Aber nur laufen wäre ja zu langweilig, denn er verdient sich gerne mal ein Leckerli. Hier kann man für das schlaue Kerlchen auch gerne tief in die Trickkiste greifen. Mit Feuereifer und ganzer Aufmerksamkeit lernt er gerne immer wieder dazu.

Wenn dann Kopf und Körper müde sind, dann wird erstmal gekuschelt und dabei genießt er die Streicheleinheiten.

Allerdings muss erwähnt werden, dass Chicco den Umgang mit Artgenossen leider nie richtig gelernt hat. Seine Gassigeherin hat schon bei seinem ersten Aufenthalt fleißig die Ablenkung durch „Schau“ geübt. Das klappt immer noch sehr gut, so dass erst gar keine Pöbeleien entstehen. Man darf hier aber nicht beschönigen, dass freilaufende Hunde immer eine gewisse Herausforderung darstellen werden und hier erfahrene Leute gesucht werden, die bereit sind, damit umzugehen und immer wieder konsequent zu üben.

Da er Jagdtrieb hat, kann er nicht zu Katzen oder Kleintieren vermittelt werden.

Es kann doch nicht sein, dass es für diesen kooperativen und anhänglichen Hund nicht die richtigen Besitzer gibt, die nicht gleich bei den ersten Unzulänglichkeiten die Flinte in´s Korn werfen?

Wenn Sie also Spaß daran haben, mit Ihrem Hund zu arbeiten oder auch Hundesport im Sinn haben, wenn Ihnen auch immer nur einfaches Gassi gehen zu öde ist, dann ist Chicco eventuell der richtige Hund für Sie. Wir hoffen sehr, dass nun endlich bald echte Hundefans erkennen, dass hier ein toller Begleiter wartet.

nach oben

Denzel

American-Staffordshire-Terrier, kastriert
geboren ca. 01.2008

Unser Schokohund, Schokolino, Schokoböhnchen… wir haben mittlerweile viele Kosenamen für ihn gefunden. Will man ihm eine große Freude bereiten, dann einfach Autotür auf und los geht es. Auto fahren liebt er, da braucht es dann auch keine langen Spaziergänge mehr. Lieber im Kofferraum liegen, die Ruhe und ein paar Kuscheleinheiten genießen.

Dabei ist das Gassigehen mit Denzel einfach nur entspannt. Kein Ziehen und Zerren an der Leine, andere Hunde interessieren ihn kaum und Jagen ist doch einfach viel zu anstrengend. Souverän führt er das Wochenendrudel an und weist zu ungestüme Begleiter ruhig und bestimmt in ihre Schranken.

Er kommt aber so richtig Schwung, wenn sein Gassigeher mit ihm „Stöckchen“ spielt. Das zaubert dann schon ein breites Lachen in sein Gesicht. Genau hier muss man aber wissen, wie man mit ihm spielt, um ihn nicht aufzupuschen. Nur mit klarer Struktur und Regeln haben Mensch und Hund Spaß an diesem Spiel. Andernfalls dreht er sich hoch und ist dann nur schwer zu bremsen.

Es muss aber auch kein wildes Spiel sein, denn am Suchen von Leckerli hat er ebenso viel Freude. Nasenarbeit ist bestimmt eine schöne Sache für den Schatz.

Denzel möchte keinen Trubel und Highlife, ein ruhiges Plätzchen für ihn und schon ist das Leben perfekt. Da braucht es dann auch keine Katzen, Kleintiere oder gar Kinder.

Es ist wirklich ein toller Hund, der hier schon so lange wartet. Es benötigt allerdings ausreichende Hundeerfahrung, idealerweise mit dieser Rasse. Wenn Sie dann noch Ruhe, Souveränität und ganz viel Liebe mitbringen, dann finden Sie in Denzel einen prima Begleiter durch ein gemeinsames Leben.

Es sollte Ihnen bewusst sein, dass mit Denzel keine Maulkorbbefreiung zu erreichen ist.

nach oben

Dunja

Doggen-Mix-Hündin, kastriert
geboren .08.2009

Die hübsche Dunja ist eine sportliche Hündin, die sehr viel Spaß an schönen und langen Spaziergängen hat. Sie läuft prima im Rudel mit und achtet immer, dass auch alle dabei sind. Mit ruhigen und souveränen Hunden zusammen ist das wirklich sehr entspannt. Das ändert sich allerdings, wenn Hunde in ihre Nähe kommen, die sie nicht sympathisch findet. Dann kommt Schwung in die Madame und da muss wirklich genau auf sie geachtet werden. Lenkt man allerdings rechtzeitig die Aufmerksamkeit auf sich oder umgeht die Konfrontation, dann ist unser Mädchen auch gerne bereit, sich ohne große Pöbelei aus der Situation führen zu lassen.

Dunja ist ausgezeichnet leinenführig und hat einen guten Grundgehorsam. Während den Spaziergängen sucht sie immer wieder den Blickkontakt zu ihrem Menschen.

Nichtsdestotrotz darf man hier nicht verschweigen, dass Dunja eine wachsame Hündin ist. Das Annähern von ihr fremden Personen muss in jedem Fall immer gewissenhaft beobachtet werden. Ihre Familie wird sie stets gut beschützen.

Mittlerweile darf unser Mädchen ab und an bei ihrer Gassigeherin übernachten oder war auch schon in Urlaub mit ihr. Das genießt sie natürlich sehr und zeigt dort, dass sie im häuslichen Umfeld eine angenehme und ruhige Begleiterin ist. Ohne Mucken lässt sie sich in ihr Körbchen schicken und entspannt dort für sich. Geräusche im Treppenhaus interessieren sie überhaupt nicht und auch beim Ertönen der Klingel ist sie die Ruhe selbst.

Dunja wünscht sich eine konsequente, aber faire Führung durch einen erfahrenen Menschen, damit sie lernt zu vertrauen und bereit wird, sich in die Führung dieses Menschen fallen zu lassen, um dann Schritt für Schritt Alternativen zu ihrem bisherigen Verhalten zu lernen.

Wir denken nicht, dass sie als Zweithund geeignet ist. In einem gemeinsamen Lebensumfeld mit Kindern sehen wir sie unter keinen Umständen! Dunja hat zwar keinen ausgeprägten Jagdtrieb, jedoch sind Katzen und Kleintiere ein weiteres Tabu.

Ein Zuhause in der ländlichen Gegend wäre das perfekte i-Tüpfelchen.

Vielleicht passt unsere Dunja ja in Ihr Leben? Dann lassen Sie Ihr Herz doch von der charmanten Hundedame erobern.

nach oben

Flicka

Schäferhündin
geboren ca. 0000

Flicka ist leider wieder bei uns. Sie hatte ein tolles Zuhause gefunden, kam aber bedauerlicherweise auf Dauer nicht so gut mit den Pferden der Besitzerin zurecht.

Die hübsche Hündin braucht anfänglich eine kleine Aufwärmphase, ist grundsätzlich aber Menschen gegenüber aufgeschlossen und freundlich.

Spielen ist ihr Ding, da schafft man es schnell den Draht zu ihr zu bekommen. Wer gerne Apportiersport mit seinem Hund betreibt, ist bei Flicka genau richtig.

Sie ist auch eine clevere Schäferhündin und weiß genau, wen sie durch die Gegend ziehen kann und wen nicht. Es sei denn, es kommt Wasser in´s Spiel, da vergisst sie schon eher mal, dass sie eine gute Leinenführigkeit eigentlich beherrscht.

Andere Hunde sind ihr egal und sie legt auf Kontakte keinen Wert. Trotzdem läuft sie anstandslos im kleinen Rudel mit, braucht das aber nicht zum glücklich sein.

Katzen hat sie übrigens zum Fressen gerne.

Für die Süße suchen wir Menschen, die Spaß daran haben, mit ihrem Hund zu arbeiten. Couchpotatoes sind hier nicht gefragt, aber Rassefans finden hier mit Sicherheit einen tollen Rohdiamanten.

Aber überzeugen Sie sich am besten selbst....

nach oben

Galina

Schäferhund Mischlingshündin
geboren ..2017

Galina wurde beschlagnahmt.

Die goldige Maus ist ein echter Sonnenschein. Menschen, Hunde....alles ist toll. Fröhlich hat sie gleich die Herzen der Pfleger und Gassigeher erobert.

Galina ist ein wunderbarer Familienhund, die auch bestimmt nichts gegen einen netten Kumpel in der neuen Familie hätte. Wir denken, dass sie sogar profitieren würde, denn draußen ist sie noch etwas unsicher, aber nicht ängstlich.

Da sie bisher mit Katzen gelebt hat, sollte auch eine Vermittlung zu einer Familie mit Samtpfoten nichts im Wege stehen.

Leider kommt nun doch noch ein ABER. Auf den Bildern ist es nicht zu sehen, aber Galina hat eine verkrümmte Vorderpfote. Wir lassen dies natürlich zeitnah von einem Spezialisten untersuchen, um die Therapiemöglichkeiten auszuloten. Im Laufen ist sie nicht eingeschränkt, aber für Hundesport ist sie nicht geeignet. Wieviel man künftig Gassi gehen darf, hängt von der Diagnose des Arztes ab. In jedem Fall braucht Galina ein ebenerdiges Zuhause oder es sollte ein Lift vorhanden sein.

Sie finden auch, dass dies absolut kein Hinderungsgrund sein kann, dass die liebe Hündin endlich einen guten Lebensstart bekommt?? Prima, dann sollten Sie sich schnell mal von der Süßen bezaubern lassen.

nach oben

Ike

Kangal
geboren ..2010

Der imposante Rüde kam zu uns, weil er ständig von einem Firmengelände abgehauen ist. Bei seiner letzten Flucht ist er letztendlich von selbst Richtung Tierheim gelaufen. Bei uns im Tierheim hat er gleich ganz viele Fans gefunden, denn er ist sehr menschenbezogen und genießt es sehr durchgekuschelt zu werden. Bei 57,5 kg gibt es auch ordentlich was zu knuddeln.

Beim Gassi gehen ist der Hübsche angenehm leinenführig und sehr interessiert am Erkunden der Umgebung. Begegnungssituationen mit anderen Hunden sind manchmal emotional, da braucht es als Hundehalter dann schon eine sehr gute Standfestigkeit. Aber das ist nur noch selten der Fall. Er läuft regelmäßig problemfrei im Rudel mit verschiedenen Hunden. Mit unserem Ali lebt er auch gemeinsam.

Ike ist ein kooperativer Kangal, der sich auch gerne ein Leckerli verdient. Daher suchen wir für diesen tollen Kangal eine rassekundige Familie, die ihm Bewegung und auch Beschäftigung z. B. in Form von Arbeit bieten kann. Eine reine Wohnungshaltung ist völlig ausgeschlossen. Rassebedingt hält sich Ike sowieso am liebsten im Freien auf, wobei er trotzdem nicht auf den Kontakt zu seiner Familie verzichten möchte. Sein neues Zuhause muss sicher eingezäunt sein. Eine Vermittlung ist bereits gescheitert, weil die Besitzer seine Sprungkraft unterschätzt haben.

Welche hundeerfahrenen Menschen möchten mit liebevoller Konsequenz sein Vertrauen gewinnen? Er ist wirklich ein äußerst liebenswerter Hundemann und ein absoluter Gewinn für jede Familie.

nach oben

Joshi

Dackel
geboren ..2016

Joshi wurde nach seinem Pensionsaufenthalt nicht mehr abgeholt.

Das ist vielleicht aber auch besser so, denn dem Jungspund hat man bisher noch so gut wie gar nichts beigebracht. Aber das ist ja nichts, was man nicht noch nachholen kann. Joshi ist nämlich ein cleveres Bürschchen. Allerdings aber auch ein Dackel. Er wägt ganz genau ab, ob er das Geforderte nun auch wirklich tun möchte.

Unser Joshi ist ein freundlicher Bub und mag auch andere Hunde. Bei unkastrierten Rüden macht er zwar auf dicke Hose, aber das bekommt man mit etwas Übung sicherlich auch in den Griff. Außerdem muss man ja auch nicht jeden mögen.

Jagdtrieb hat er natürlich im Gepäck und wird daher nicht zu Katzen oder Kleintieren vermittelt.

Wer hat nun Freude daran, unseren goldigen Dackelmann liebevoll aber konsequent zu erziehen? Joshi freut sich über Besuch.


nach oben

Leo

Prager Rattler Mischlingsrüde
geboren ca. 2007

Leo wurde abgegeben, da die Besitzerin es wohl in all den Jahren, die er bei ihr war, nicht geschafft hat, ihn stubenrein zu bekommen. Bei uns macht er sein Geschäft auch brav draußen beim Gassi gehen.

Allerdings muss man wissen, dass Leo Angsthund ist. Menschenkontakt bereitet ihm Stress und man muss sehr viel Geduld mitbringen, damit er sich einigermaßen anschließt. Von Vertrauen können wir hier noch nicht sprechen.

Hier sind Leute gefragt, die bereits Erfahrung mit Angsthunden haben und wissen, dass man mit Druck hier keine gute Wirkung erzielt. Es sind Ausdauer, Geduld, Ruhe und Gelassenheit notwendig, um für Leo ein einigermaßen entspanntes Leben zu gestalten.

Für Leo wünschen wir uns einen kinderlosen Haushalt. Ob er von einem souveränen Zweithund profitieren würde, müsste man im Einzelfall testen.

Für die Kennenlernphase sollten Sie einige Zeit einplanen.

Wir hoffen sehr, dass sich bald die richtigen Menschen für den kleinen Hundemann finden, damit er endlich in ein stressfreieres Hundeleben starten kann.

nach oben

Lucky

Corgi-Mix-Rüde
geboren ..2008

Unser Lucky wurde abgegeben, weil er Familienmitglieder gebissen hat. Anscheinend hat man ihm wenig Grenzen gesetzt.

Lucky ist ein intelligenter und pfiffiger Corgi-Mix-Rüde, der mit seinem rassetypischen Charme und seinem Aussehen begeistert.

Der Hübsche beherrscht die Grundkommandos spielend und läuft super an der Leine mit. Die kurzen Beine sollten nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein ausdauernder Hund in ihm steckt, auch was den Auslauf angeht. Lange Spaziergänge hält er locker mit und erkundet währenddessen gerne die Umgebung mit der Nase. Seine liebsten Ausflüge haben auch Schmuse-Stopps mit eingeplant und falls es regnet, würde er den Teil im Wasser auch zu gerne gegen eine reine Kuschelrunde eintauschen.

Ganz Corgie testet Lucky seine Grenzen aus und versucht mit einem ausgeprägten Sturkopf an seinen Willen zu kommen. Deshalb sollten Sie Hundeerfahrung, Ruhe und Konsequenz mitbringen.

Hündinnen findet Lucky toll und läuft bei "seinen" Damen fröhlich mit. Rüden akzeptiert er nicht immer. Er würde sich auch als Einzelhund wohl fühlen.
Kinder und andere Tiere im Haushalt kennt Lucky nicht.

Möchten Sie Lucky mit viel liebevoller Konsequenz die Welt (und einen Kuschelplatz) zeigen? Dann kommen Sie doch vorbei und lernen ihn kennen.


nach oben

Lucy

Husky-/Schäfer-Mix-Hündin
geboren .07.2008

Lucy ist eine lebhafte Hündin voller Energie und Tatendrang. Sie liebt Ausflüge in den Pfälzer Wald und freut sich über ausgiebige Spaziergänge. Das Laufen am Fahrrad hat sie mittlerweile auch gut gelernt. Da bringt unsere Lucy dann nur ein Kaninchen oder ähnliches aus dem Konzept. Jagen zählt nämlich definitiv zu ihren Lieblingshobbies. Kaninchen, Mäuse, Enten…und auch Katzen. Hier braucht man immer ein Auge auf die hübsche Jägerin.

Unterwegs ist sie eine angenehme Begleiterin, da sie prima leinenführig ist.

Auf andere Hunde kann Lucy gut verzichten. Sie ignoriert die meisten Artgenossen zwischenzeitlich sehr gut, aber es gibt auch Kollegen, da zeigt sie sehr deutlich ihre Abneigung und meint dies wirklich ernst. Hier muss man stets für genügend Freiraum für sie sorgen.

Für Lucy wünschen wir uns ruhige Menschen mit Durchsetzungsvermögen und Konsequenz, dann ist der Umgang mit ihr kein Hexenwerk. Sie sollten sich gerne draußen bewegen und das i-Tüpfelchen wäre geistige Auslastung für das schlaue Mädchen. Katzen, Kleintiere oder Kinder braucht sie in ihrem Zuhause definitiv nicht.

Vielleicht haben Sie ja das richtige Händchen für unsere Sportlerin? Kommen Sie einfach vorbei und lassen Sie sich von uns gerne beraten.

nach oben

Nero

Labradorrüde, kastriert
geboren 29.12.2010

Nero wurde aus Überforderung abgegeben.

Das Moppelchen ist ein fröhlicher Hundemann, der sich sehr über Ausflüge in den Maudacher Bruch freut. Er fährt ruhig und gelassen gerne im Auto mit.

Anfänglich waren wir mit den Gassigängen wegen des Übergewichtes sehr vorsichtig, aber mittlerweile packt er auch schon mal eine gute Stunde Gassi.

Andere Hunde mag er gerne, wenn sie nicht zu aufdringlich sind. Rüden sind nicht immer so sein Ding, aber er ist dabei auch gut steuerbar.

Für Nero wünschen wir uns ruhige und souveräne Menschen, die bereits Hundeerfahrung haben, denn er ist ein kleiner Ressourcenverteidiger. Napf oder Spielzeug sind ihm wichtig und da kennt er keinen Spaß. Daran sollte man in jedem Fall mit ihm arbeiten. Daher sollten auch keine Kinder in seinem neuen Zuhause leben.

Sicherlich wird er auf seine Familie auch gut aufpassen.

Und wenn er sich wohl fühlt? Dann brummelt er herzhaft. Das hört sich dann auch schon mal wie knurren an. Dies muss man zu deuten wissen.

Katzen und Kleintiere braucht Nero übrigens nicht zum Glücklichsein.

Zusammenfassend kann man sagen: für Rottweiler-Fans wartet hier ein toller Hund :-).

Also, wie wär´s? Möchten Sie mit Nero künftig durch dick und dünn gehen?

nach oben

Pauli

Mischling, kastriert
geboren ca. 02.2015

Oft sind es seltsame Wege, auf denen Tiere zu uns finden. In diesem Fall hat der Besitzer Pauli bei uns abgeben wollen und als es zur Aufnahme der persönlichen Daten kam, ist er einfach geflüchtet.

Jetzt suchen wir für den ungestümen Jungspund verantwortungsbewusste Menschen, die sich ab sofort für immer um ihn kümmern möchten.

Pauli ist ein schlaues Kerlchen, der bei uns im Tierheim schon viel gelernt hat. Leinenführigkeit war am Anfang nämlich nicht seine Paradedisziplin. Nun weiß er, dass beim Menschen tolle Dinge passieren können. Nicht nur knuddeln (darin ist er Weltmeister) sondern auch kleine Herausforderungen für den Kopf. Pauli ist in jedem Fall mit Eifer dabei.

Am allerliebsten fährt er aber im Auto mit, ein gemütliches Gassi und danach noch Kuscheln. So ist Paulis Leben perfekt.

Andere Hunde findet er meist gut. Und auch wenn er angekläfft wird, lässt ihn das ziemlich kalt und marschiert gerne weiter.

Für all diese positiven Eigenschaften braucht es aber einen souveränen Hundeführer. Denn für den hübschen Bub suchen wir wirklich erfahrene Hundehalter. Er zeigt immer wieder Unsicherheiten besonders mit Männern. Da kann von 0 auf 100 die Post abgehen, denn sein Unbehagen zeigt er dann sehr deutlich. Ein Haushalt mit viel Trubel kommt hier nicht in Frage, ebenso wäre eine Vermittlung in eine eher ländliche Gegend wünschenswert.

Zu Menschen mit Kindern, Katzen oder Kleintieren wird er definitiv nicht vermittelt.

Pauli wünscht sich erfahrene, ruhige und konsequente Menschen, die aus ihm mit ganz viel Liebe einen souveränen Hundemann machen wollen.

Bitte beachten Sie, dass bei Pauli die gesetzlichen Auflagen für Listenhunde zu erfüllen sind.

nach oben

Sheila

Schäferhund-, American Staffordshire Terrier-Mix-Hündin, kastriert
geboren ca. 2005

Sheila ist eine fröhliche und verspielte Hundedame. Wenn sie geliebte Menschen sieht, dann kommt das ganze Hinterteil in freudige Bewegung. Dann wird sich auch gerne mal auf den Rücken geschmissen, um eine ausgiebige Kuscheleinheit abzugreifen. Davon kann man schließlich nie genug bekommen.

Mittlerweile schätzt die Maus eher die gemütlichen Spaziergänge. Sheila ist wunderbar leinenführig und hat einen guten Grundgehorsam. Die üblichen Kommandos beherrschte sie aus dem Effeff.

Vögel, Katzen und Kaninchen findet sie durchaus spannend und würde sie gerne "näher kennen lernen".

Mit anderen Hunden versteht sich Sheila je nach Sympathie. In ihrem Zuhause ist sie sicherlich lieber Einzelprinzessin, um die Aufmerksamkeit für sich genießen zu können.

Wenn man sich für Sheila interessiert, muss man allerdings wissen, dass sie Fremden gegenüber zunächst misstrauisch ist. Daher sollte man sich anfänglich nicht unbesonnen nähern. Sie bringt dann deutlich zum Ausdruck, dass sie das nicht möchte. Hat sie aber erst mal Vertrauen gefasst hat, ist sie absolut lieb, verschmust, treu und anhänglich.

Beim Autofahren wird ihr leider immer schnell schlecht.

Wir wünschen uns für die liebenswerte Hündin endlich ein ruhiges Zuhause ohne Trubel und Hektik bei verständnisvollen Menschen, die einfach nur bereit sind, Situationen, die ihr Stress bereiten, noch etwas zu üben. Da sie den Maulkorb gewöhnt ist, ist das kein Ding der Unmöglichkeit. Interessenten muss bewusst sein, dass mit Sheila keine Maulkorbbefreiung zu erlangen ist.

Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

Wo sind die Menschen, die unserer Sheila Sicherheit und Vertrauen geben? Sie ist wirklich ein Schatz! Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und helfen Ihnen auf dem gemeinsamen Weg in ein entspanntes Zusammenleben.

nach oben

Sivas

Kangalhündin
geboren ..

Sivas wurde beschlagnahmt und darf nun endlich vermittelt werden.

Auch Sivas hat - wie so einige Hunde, die wir in letzter Zeit bei uns hatten - erst bei uns das regelmäßige Gassi gehen gelernt. Das war am Anfang nicht so einfach, denn wenn Madame in Wallung gerät, ist Schwung in der Kiste. Das Hundemädchen ist aber sehr kooperativ und lernwillig. So hat sie flott verstanden, dass tolle Dinge passieren, wenn sie Ruhe bewahrt. Gerne verdient sie sich auch einen Keks mit kleinen Tricks, die sie gelernt hat.

Sivas ist mit Hunden gut verträglich, wenn man die Begegnung richtig aufbaut: erstmal gemeinsam laufen und dann Kontaktaufnahme. Und dann geht die Post ab, denn zimperlich ist sie nicht beim Spielen. Aber doch sensibel genug, dass sie "schüchternen" Hunden wie unseren Camillo friedlich ignoriert.

Nichtsdestotrotz sollte man das Thema "Hundebegegnungen" in jedem Fall mit einem guten Hundetrainer angehen.

Falls bereits ein souveräner und robuster Rüde bei Ihnen wohnt, müsste man prüfen, ob die Chemie stimmt.

Im Auto fährt sich ruhig und gelassen mit.

Für die liebe Kangalhündin suchen wir Menschen, die es nun endlich gut mit ihr meinen und bereit sind, sie mit ganz viel Liebe zu erziehen. Denn Sivas ist sehr menschenbezogen und hat auch ihre zärtlichen Seiten. Gegen eine schöne Knuddelei hat sie nichts einzuwenden.

Ein Haus mit Hof/Garten sicher und hoch eingezäunt wäre dann das Sahnehäubchen, denn erfahrungsgemäß fühlen sich Hunde dieser Rasse draußen einfach wohler.

Als Wachhund wird sie übrigens nicht vermittelt.

Na, wie schaut´s aus? Wollen Sie Sivas endlich den Start in ein tolles Hundeleben ermöglichen?

nach oben

Spike

Cane Corso Rüde
geboren ..2005

Unseren Spike kennen Sie vielleicht aus der Presse. Er wurde bei einer Routinekontrolle zur Schwarzarbeit in einem verkoteten Verschlag völlig abgemagert (s. Bild 1) gefunden.

Wir haben ihn vorsichtig gepäppelt und so hat er wieder genug Gewicht auf den Rippen. Wie man auf dem zweiten Bild sieht, steht ihm das sehr gut.

Wir halten es aber wie Spike und denken nicht an das Vergangene sondern freuen uns an der Gegenwart. Gassi gehen macht ihm unheimlich viel Freude. Und Sie glauben nicht, in welchem Tempo es voran geht. Da muss er doch ab und an gebremst werden und an sein voran geschrittenes Alter erinnert werden. Denn das merkt man ihm oft einfach nicht an. Nichtsdestotrotz sollte er in seinem Zuhause keine Treppen mehr laufen müssen.

Umweltreize, die ihn anfänglich erstaunt haben, sind nun wieder zur Selbstverständlichkeit geworden und auch den Umgang mit anderen Hunden hat er bei uns wieder gelernt. Über eine nette und tolerante Hündin in seinem neuen (katzenfreien) Zuhause würde er sich sicherlich freuen und auch profitieren können.

Es wäre für den süßen Seniorenmann ein echter Glücksfall, wenn sich Leute finden, die bereits Erfahrungen mit der Rasse haben und daher auch die Eigenheiten schätzen und lieben.

Wenn Sie dem liebenswerten Senior zeigen wollen, dass es noch ein tolles Hundeleben zu leben gibt, dann sollten Sie unbedingt mal vorbei kommen und einfach mal in diese wunderschönen Hundeaugen blicken.

Über den genauen gesundheitlichen Zustand klären wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch auf.

nach oben

Tipsy

Schäferhund Mischlingshündin
geboren 14.06.2012

Tipsy wurde mit Izi (bereits vermittelt) zusammen beschlagnahmt. Da die Mädels sich nicht gut verstanden, haben wir sie getrennt voneinander vermittelt.

Der wilden Hummel hat man zwar schon „Sitz“ und „Platz“ beigebracht, aber in die richtige Erziehung hat die Besitzerin so gut wie keine Energie investiert. Tipsy ist eine unsichere Hündin, für die Begegnungssituationen beim Gassi sei es Mensch oder Hund anstrengend sind. Kann ihre Individualdistanz nicht eingehalten werden, macht sie lautstark klar, dass sie keinen nahen Kontakt wünscht. Sie hat einfach nicht gelernt, dass sie ihrem Menschen vertrauen kann, dass er sie kompetent führt.

Tipsy ist allerdings ein sehr cleveres Mädchen und durch positive Bestärkung bei erwünschtem Verhalten hat sie sich bei uns schon sehr entspannt. Mit anderen Hunden im Rudel laufen meistert sie schon sehr gut. Von fremden Menschen möchte sie allerdings immer noch nicht bedrängt werden.

Sie bringt aber auch viele tolle Eigenschaften mit, denn sie ist ein fröhliches Mädchen, immer gut drauf und auch sehr anhänglich und verschmust. Wenn die Skepsis überwunden ist, bindet sie sich schnell und überschwänglich.

Die Mischlingshündin zwar keinen ausgeprägten Jagdtrieb und kann aber trotzdem nicht zu Katzen oder Kleintieren vermittelt werden.

Tipsy passt perfekt zu Menschen, die ruhig sowie gelassen sind und gerne mit ihrem Hund arbeiten. In ländlicher Umgebung wird Tipsy sicherlich glücklicher sein als in der Stadt.

Vielleicht möchten Sie unserem Rohdiamanten zeigen, wie glücklich sie in einer gut funktionierenden Mensch-Hund-Beziehung leben kann? Sie freut sich schon auf Sie.

nach oben

Preise:

Alle Hunde sind gechipt, geimpft und entwurmt.

Hund unkastriert   150,00 €
Hund kastriert  ab 280,00 €
Listenhunde (kastriert) 180,00 €
Welpen bis 6 Mon.  ab 220,00 €
Alte/kranke Hunde
Rassehunde
Preisabschläge nach Ermessen 
Preis wird im Einzelfall festgelegt




 

  *Wir übernehmen keinerlei Garantie für die Aktualität und Funktionalität der Links.
Spendenkonto Tierheim Ludwigshafen e.V.:
IBAN: DE60545500100191093582 BIC: LUHSDE6AXXX